100%FamiliengeführtesUnternehmen
05137-938710
Kontakt
Zahlung & Versand
Über uns
Fax Bestellanfrage
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
05137-9387111
2% Rabatt bei Vorkasse

Gabelstapler Anbaugeräte – Erweiterungen für Stapler

01.08.2012 07:25

Für die meisten ist ein Gabelstapler vor allem ein Transportgerät für Paletten, Container und Gitterboxen. Allerdings ist ein Stapler weitaus vielfältiger einsetzbar, als die meisten wissen. Mit diesem Transportgerät lassen sich eine Menge Aufgaben erfüllen, für die in vielen Unternehmen extra ein teures, separates Fahrzeug angeschafft wurde. Der Trick dabei heißt Gabelstapleranbaugeräte. Mit diesen Geräten kann ein handelsüblicher Stapler in ein flexibles Multifunktionswerkzeug verwandelt werden. Meist ist nur ein kleiner Umbau an den Zinken oder die Verwendung der Anhängerkupplung nötig, um dem Gabelstapler zu Allround-Qualitäten zu verhelfen.

 

Die einfachste Form seinen Gabelstapler zu erweitern ist wohl die Verlängerung der Zinken. Eine Möglichkeit wäre der komplette Umbau auf längere Gabelzinken. Wer sich für diese Methode entscheidet, sollte sinnvollerweise einen Gabelzinkenheber zur Hand haben, mit dem sich die Gabeln bequem und leicht gegen längere auswechseln lassen. Eine noch schnellere Methode, bei der man nicht einmal den Staplersitz verlassen muss, wäre der Einsatz von offenen Gabelschuhen. Hierfür lohnt sich die Anschaffung einer Wechselstation, in der die Schuhe bei Nichtgebrauch aufrecht stehend gelagert werden können. Wer statt Paletten Fässer zu transportieren hat, kann ebenfalls auf verschiedene Verfahren zurückgreifen.

Mit Fasspaletten lassen sich mehrere Fässer in liegendem Zustand bewegen. Scherengreifer, Fasstraversen und -klemmen hingegen werden über Ketten an den Zinkenenden befestigt. Fasslifter, -heberoller und -greifer benötigen einen Umbau der Gabelzinken. Auch zur dosierten Fassentleerung gibt es entsprechende Gabelstaplerergänzungen. Stabile Rahmenkonstruktionen erweitern die Zinken, sodass sich die Fässer nicht nur transportieren, sondern auch drehen lassen, ohne dabei herunterzufallen. Diese Kippvorrichtungen gibt es auch für andere Behälter, wie etwas Mülleimer und Abfallcontainer. Dadurch werden viele Arbeiten wesentlich erleichtert und es kann eine Menge Zeit gespart werden.

 

Alternativ zu einem Kippgestellanbau können allerdings auch gleich Kippbehälter zur Müllentsorgung oder für anderes Schüttgut verwendet werden. Diese Behältnisse verfügen über zwei Einsteckschuhe, sodass sie genauso mit dem Gabelstapler aufgenommen werden können, wie normale Paletten. Kastenwagen haben in etwa die gleiche Funktion, nur dass sie über zwei Rollen verfügen und lediglich für ebenerdige Entladung geeignet sind. Eine weitere Ausführungsform sind Kippmuldenbehälter, die auch Lorenkipper genannt werden. Sie haben den Vorteil, dass sie dank ihrer vier Vollgummirollen auch ohne Stapler zu bewegen sind. Zudem lassen sie sich sowohl längs als auch quer aufnehmen, sodass auch ein seitliches Auskippen möglich ist.

Wer ein Behältnis sucht, mit dem er die geladene Ware nach unten hin abladen kann, der kann einen Silobehälter verwenden. Sollte das Schüttgut bei der Entladung direkt vor den Reifen des Staplers landen, sollte allerdings besser ein Klappbodenbehälter angeschafft werden. Zum maschinellen Befüllen all dieser Behälter mit Schüttgut ist ein Fülltrichter das richtige Hilfsmittel. Diese Geräte können ebenfalls per Stapler in die jeweils gewünschte Höhe und Position manövriert werden und sorgen dafür, dass nichts neben dem Behälter landet. Möchte man hingegen einen Menschen mit auf den Gabelzinken mitnehmen oder hochheben, so empfiehlt sich der Einsatz von speziell dafür entwickelten Arbeitsbühnen mit Schutzgittersicherung.

 

So gibt es viele weitere Ergänzungen, mit denen sich die Staplerfunktionen erweitern lassen. Mit Schneeschieber und Streusalzanhänger fungiert er beispielsweise perfekt als firmeneigener Winterdienst, wohingegen er sich mit Zinkenbesen oder Kehrmaschinen in ein nützliches Reinigungsgerät verwandelt.

 

 

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus innerhalb Deutschlands