100%FamiliengeführtesUnternehmen
05137-938710
Kontakt
Zahlung & Versand
Über uns
Fax Bestellanfrage
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
05137-9387111
2% Rabatt bei Vorkasse

Gabelstapler: Maschinelle Hochstapelei

07.04.2011 10:02

Moderne Logistik beinhaltet Lager- und Transportaufgaben, die ohne systematische Problemlösungen unerfüllbar blieben. Neben höchsten Qualitäts- und vor allem Quantitätsanforderungen, müssen Termin- und Kostendruck immer wieder neu bewältigt werden. Dabei spielen Lager- und Ladetätigkeiten wie Stapeln und Stauen immer noch eine Schlüsselrolle. Hier haben Entwicklungen wie Paletten und Container im letzten halben Jahrhundert die Welt wesentlich verändert. Ohne zuverlässige und auf die Aufgaben spezialisierte Technik geht hier nichts mehr.

 

Gabelstapler sind inzwischen ein unverzichtbares, ja selbstverständliches Werkzeug und Herzstück der Logistikbranche. Aber auch in Produktion und Handel sind diese Geräte nicht mehr wegzudenken. Stichworte wie Einweg- und Europaletten oder Gitterboxen können uns verdeutlichen, welch rasanten Wandel der Einsatz von Gabelstaplern bei allen Transport-, Lager- und Verteilungsaufgaben gebracht hat. Kein See- oder Binnenhafen, kein Supermarkt oder Kaufhaus hat sich diesem Wandel entziehen können. Waren früher unzählige Menschen mit dem Transport und dem Be- und Entladen beschäftigt, werden diese Tätigkeiten heute von Gabelstaplern aller Größen erledigt. Waren früher riesige Güterbahnhöfe allein mit der Abwicklung des so genannten Stückgutverkehrs das pulsierende Herzstück in der Güterabwicklung der Metropolen, haben die Containerterminals sie überflüssig gemacht.

 

Stapler werden in Antriebsart und Aufgabenerfüllung unterschieden. So ergibt sich eine für den Laien schier unüberschaubare Staplervielfalt. Es gibt Gabelstapler die mit Elektro-, Gas-, Diesel- oder Benzinmotoren angetrieben werden. Hierbei gibt der Einsatzort meist die Vorgaben. Stapler, die in geschlossenen Räumen eingesetzt werden sollen, werden regelmäßig in der Ausführung mit Elektromotoren gewählt. So entfallen Abgas- und die damit verbundenen Lüftungsprobleme.

 

Gabelstapler werden in der Bauart auch nach der Anzahl der Reifen, mit denen sie bestückt sind eingeteilt. Besonders wendig sind die 3Rad- Modelle. Es gibt aber auch die 4-, 5- und 6rädrigen Stapler. Wenn man Containerstapler (Reachstacker) ganz allgemein zu den Gabelstaplern rechnet, kann man feststellen, dass es sie in allen Größen und Gewichtsklassen von 1t bis 42t Tragkraft als handelsübliche Typen gibt. Für großformatige Güter wie Plattenmaterial oder Massivholzbretter- und Bohlen werden meist Gabelstapler gebraucht, die den Lademast seitlich angeordnet haben.

 

Vertrauter und alltäglicher sind uns die Gabelstapler, die den Mast mit der Ladegabel vorne (je nach Fahrtrichtung hinten) führen. Für alle Gabelstapler gilt, dass sie von qualifiziertem Personal bedient und gepflegt werden müssen. In Deutschland ist für diese Tätigkeit der Besitz des Staplerscheines absolutes Muss. Wobei immer berücksichtigt werden muss, dass ein Staplerfahrer, der sehr viel Erfahrung mit dem Be- und Entladen von LKW hat, nicht unbedingt auch Hochregale präzise füllen und leeren kann. Lagerarbeiter mit entsprechender Qualifikation sind gesuchte und umworbene Spezialisten geworden.

 

Die Staplervielfalt entspricht der Vielseitigkeit der zu erfüllenden Aufgaben. Das führt zur entsprechenden Bezeichnungsvielfalt. Kleinster Stapler ist der Deichselstapler, wenn man den so genannten Hubwagen nicht mitrechnet. Denn dieser ist ausschließlich Transportgerät und kann keine Stapelfunktionen erfüllen. Der Deichselstapler hingegen ist je nach Bauart in der Lage, z.B. Gitterboxen aufeinander zu stapeln. Er wird vom Bediener an der Deichsel gesteuert und bietet keinen integrierten Sitzplatz für den Staplerfahrer. Diese Form des Gabelstaplers finden wir oft im Kommissionierungslager und Supermärkten. Äußerst wendig und einfach zu bedienen, ist er in den engen Gängen und kleinen Lägern vor allem von den Discount-Betrieben benötigt worden, die ihre Ware nicht mehr in Regalen anboten, sondern einfach auf der genormten Palette präsentierten.

 

Schubmaststapler mit Tele-, Teleskop-, Telefreisicht-, Telefreihub- und Triplexmasten, sowie Vierwegestapler, hingegen bieten integrierte Sitzplätze. Wahlweise mit offenen und geschlossenen Kabinen, deren Ausstattung von Klima bis Kamera reicht. Die Klimaanlage ist besonders dann wichtig, wenn z. B. Ware in Kühlhäusern bewegt werden muss. Mit Hilfe einer Kamera kann der Staplerfahrer selbst Regalfächer in Schwindel erregender Höhe präzise und schnell ansteuern. Neben all diesen von Bedienungspersonal geführten Staplern haben sich in allen Anwendungsbereichen auch die Stapler etabliert, die man Vollautomaten nennen könnte.

 

Moderne Containerterminals sind inzwischen menschenleere Anlagen, in denen wie von Geisterhand die genormten Blechkisten von einem Transportmittel auf ein anderes umgeladen werden. Die Zwischenlagerung ist selbstverständlich inbegriffen. Besonders eindrucksvoll lässt sich dies in unseren Überseehäfen mit ihren neuen Anlagen beobachten. So verhält es sich auch mit Lagerstätten, die auf Paletten oder Boxen Waren auf engstem Raum z.B. in Hochregal - Lägern bevorraten, kommissionieren und verteilen.

 

Die hierfür benötigten Stapler werden von einem zentralen Rechner gesteuert, der Bedienungspersonal für den einzelnen Stapler entbehrlich macht. Diese Stapler für zentralgesteuerte Anlagen bieten keine Einrichtungen für den Handbetrieb. Die Industrieproduktion hat sich unter dem enormen Kostendruck in den letzten Jahrzehnten weitgehend auf just in time Belieferung umgestellt. Das heißt, es wird kaum noch Kapital in eigener Rohstofflagerung gebunden. Der Lieferant wird hingegen verpflichtet, den Teile- oder Rohstoffbedarf genau dann anzuliefern, wenn er gebraucht wird. Die hiermit einhergehenden Verpflichtungen kann nur der Logistikunternehmer wirtschaftlich sinnvoll erfüllen helfen, wenn er zielgenau und systematisch überall das richtige Gerät einsetzt. Den richtigen Gabelstapler zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort bereithält. Denn Wartezeiten für LKW und Personal müssen auf ein Minimum reduziert sein, damit mögliche Gewinne kein Konjunktiv bleiben.

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus innerhalb Deutschlands