100%FamiliengeführtesUnternehmen
05137-938710
Kontakt
Zahlung & Versand
Über uns
Fax Bestellanfrage
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
05137-9387111
2% Rabatt bei Vorkasse

Kommissionierwagen in der Logistik einsetzen

30.10.2014 07:23

Intelligente Logistiklösungen sind in fortschrittlichen Unternehmen immer gefragt. Auch was den innerbetrieblichen Transport zwischen Lager, Büro und Laden betrifft, sind immer wieder kreative Konzepte gefragt. Mit Handhubwagen, Sackkarren und Transportfahrrädern lässt sich bereits eine Menge an Aufgabenbereichen abdecken. Doch nicht alle Aufgaben lassen sich mit diesen Hilfsmitteln ideal ausführen. Genauso wie man einen Nagel schlecht ohne Hammer in die Wand schlagen kann, gibt es Betriebsabläufe, die sich mit einem speziell dafür prädestinierten Werkzeug am besten erfüllen lassen. Ein Beispiel dafür sind die äußerst praktischen Kommissionierwagen. Kommissionierwagen sind im Prinzip nichts anderes, als Etagenwagen, die um eine Leiter ergänzt wurden. Wie alle solche Wagen verfügen sie über zwei bis vier herausnehmbare Etagenböden und eigenen sich für die gleichen Aufgaben, wie diese. Etagenwagen lassen sich vorzugsweise für niedrige, leichte Waren einsetzen und sind unter anderem auch bei Lebensmittelherstellern, wie Käsereien und Bäckereien sehr begehrt.

Kommissionierwagen wurden allerdings, wie der Name bereits sagt, speziell zum Kommissionieren von Waren erfunden. Wer in einer Versandabteilung eine Komposition verschiedener Produkte an einen Kunden zusammenstellen möchte, bedient sich am besten eines solchen Hilfsmittels, um sich die einzelnen Teile aus dem Warenlager zu beschaffen. Aber auch zum Einräumen von Warenregalen in einem Kaufhaus lässt sich solch ein Kommissionierwagen verwenden. Dank der bis zu 60 cm hohen ausklappbaren Leiter befinden sich auch Bereiche in einer Höhe bis 2,5 m in Reichweite. Die Wagen zeichnen sich durch ausgesprochene Wendigkeit aus und sind durch ihre schmale Bauweise ideal dazu geeignet, Güter durch enge Korridore und Regalzwischenräume zu befördern. Optional können auch Kommissionierwagen mit einer Schreibfläche und einer Schreibzeugablage bestellt werden. So hat man es leichter, wenn man sich beim Nachzählen und Kontrollieren etwas notieren möchte. Auch Lieferscheine, Pack- und Angebotslisten können so nicht verloren gehen, sondern werden immer griffbereit auf dem Klemmbrett mitgeführt.

 

Einfache Kommissionierwagen verfügen über zwei, drei oder vier laminierten Böden. Die Etagenböden lassen sich problemlos herausnehmen, lassen sich beidseitig verwenden und können in der Höhe stufenlos verstellt werden. Das ermöglicht es auch große, sperrige Güter zu transportieren. Das Rahmengestell besteht aus Metall und sorgt zusammen mit Vorder- und Rückwand für dauerhafte Stabilität. Die Wände bestehen entweder aus glattverzinktem Stahl oder einem Metallgitter. An den praktischen Schiebegriffen lässt sich der Wagen ganz locker durch die Gänge bewegen. Die einfache Handhabung wird durch die leicht rollenden Räder mit Vollgummibereifung gewährleistet. Die Gummibandagen sind schmierfrei und hinterlassen auch bei schwerer Beladung und längerer Standzeit auf dem Boden keine Spuren.

 

Eine Sache in denen sich Kommissionierwagen unterscheiden ist die Anzahl, Art und Position der Rollen. So gibt es einerseits Modelle, bei denen vier Lenkräder mit Kugellagern angebracht sind. Es gibt allerdings auch Rollensysteme, die aus einer mittig platzierten größeren Doppellenkrolle und zwei starren Rädern an den hinteren Ecken bestehen. Diese Ausführungen sind allerdings meist nur mit bis zu drei Etagen ausgestattet. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist natürlich die Größe. Bei den vierrädrigen Kommissionierwagen sind Etagen mit Ladenflächen von 620 bis 1.000 mm Länge zu bekommen. Die Wagen mit der größeren Mittellenkrolle sind in den Maßen 850 × 520 mm bis 1.250 × 620 mm erhältlich.

 

 

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus innerhalb Deutschlands