100%FamiliengeführtesUnternehmen
05137-938710
Kontakt
Zahlung & Versand
Über uns
Fax Bestellanfrage
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
05137-9387111
2% Rabatt bei Vorkasse

Verladeschienen - unverzichtbare Helfer

18.02.2014 07:16

In fortschrittlichen Betrieben sind intelligente und kreative Logistiklösungen immer mehr gefragt. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Unternehmen zu den international führenden Größen gehört oder ob es sich um einen kleinen Familienbetrieb handelt. So auch was den Bereich der Verladeschienen aus Aluminium oder Stahlblech betrifft. Ganz gleich, ob es lediglich darum geht eine kleine Stufe mit einem Sackkarren zu überqueren, einen Pkw-Anhänger oder Lieferwagen mittels eines Hubwagens zu beladen oder ob man ein komplettes Auto mit einer Antonow An-12 verfrachten möchte – mit den richtigen Verladeschienen wird all das leichter oder eben überhaupt erst möglich.

 

Die kleinsten und somit auch günstigsten Modelle aus dem Bereich der Verladeschienen sind die Keilbrücken. Diese handlichen Bleche sind witterungsbeständig und haben ein geringes Eigengewicht, weshalb sie sich auch leicht transportieren lassen. Keilbrücken sind ein Hilfsmittel, welches es ermöglicht niedrige Stufen oder Schwellen mittels eines Handhubwagens, Gabelstaplers oder Sackkarren zu überwinden. Diese Überbrückungshilfen können auf die jeweilige Stufenhöhe zugeschnitten produziert werden und sind dann überall dort einsetzbar, wo der gleiche Höhenunterschied ausgeglichen werden muss.

Ein ähnliches Transportutensil ist die mobile Verladerampe. Mit diesem stabilen Blech lässt sich bequem die oft entstehende Lücke, zwischen der Lagerrampe und dem Lkw überbrücken. So gelangt man schnell und gefahrlos mit jedem Flurförderfahrzeug, z.B: einem Hubwagen,  auf die Ladefläche des Transportfahrzeugs. Im Allgemeinen sind diese flexiblen Aluminiumbrücken 1,25 m breit. Es kann aber zwischen einer Länge von 0,75 m bis 1,8 m gewählt werden, sodass für jeden Gebrauchszweck etwas dabei sein sollte. Natürlich gilt auch zu beachten, dass diese Schienen höchstens mit einem Gewicht von 600 beziehungsweise 1200 kg belastet werden dürfen.

 

Aluminiumstege zeichnen sich vor allem durch ihre hohe Tragkraft von bis zu 2 t aus, sind aber vorwiegend an Stellen einsetzbar, wo sich die beiden zu verbindenden Flächen auf etwa derselben Höhe befinden. Klappbare Verladestege halten lediglich Gewichten bis 400 kg stand, können dafür aber 60 cm Höhendifferenz überbrücken. Manche dieser Modelle verfügen auch über Tragegriffe, die das Anbringen und Abbauen wesentlich vereinfachen, was sie zum idealen Begleiter für Transportfahrzeuge macht. Wer lediglich leichte Geräte zu befördern hat, kann auch eine leichte, faltbare Verladeschiene verwenden. Dieses Hilfsmittel zeichnet sich durch seine gelochte, rutschfeste Fahrfläche und sein geringes Eigengewicht aus.

Für die Verladung von schwererem Gerät, wie Motorrädern, Hochdruckreinigern oder Generatoren, wäre eine aus einem Stangenpressprofil hergestellte Verladeschiene die bessere Wahl. Mit einer Innenbreite von 150 mm bietet dieses Teil ein ideales Eigengewicht-Belastbarkeits-Verhältnis. Für die meisten Geräte müssen hier bereits zwei Schienen bestellt werden, die dann auf den Radabstand des jeweiligen Flurförderfahrzeugs abgestimmt angebracht werden können.

 

Wenn ganze Autos oder anderes wirklich schweres Material bewegt werden soll, reichen herkömmliche Aluminiumschienen aus Stangenpressprofil jedoch nicht mehr aus. Müssen nur wenige Höhenzentimeter überwunden werden, so bieten Verladebrücken eine hohe Belastbarkeit. Mobile Verladebrücken packen 4 t und bieten dank dem Abstandhalter immer sicheren Halt. Das Gleiche trifft auf die hochkant verfahrbaren Verladebrücken zu, nur das diese sogar bis zu 5 t aushalten. Wer größere Höhen zu bezwingen hat, sollte allerdings ein Paar Schwerlastverladeschienen verwenden. Diese Schienen können in Stärken zwischen 8 und 20 cm bestellt werden und halten so Gewichten bis zu gut 11 t stand.

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus innerhalb Deutschlands