100%FamiliengeführtesUnternehmen
05137-938710
Kontakt
Zahlung & Versand
Über uns
Fax Bestellanfrage
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
05137-9387111
2% Rabatt bei Vorkasse

Waagen für gewerblichen Bedarf

20.07.2010 07:24

Für Unternehmen, die über eine Warenannahme oder einen Versand verfügen, ist eine Größe von existenzieller Bedeutung – das Gewicht. Werden Güter mit der Post oder einem Paketdienst verschickt, muss genau nachgewogen werden, um das Porto zu ermitteln. Beim Speditionen- oder Schiffscontainerversand ist es wichtig das Gewicht zu kennen, um eine ausgewogene Zusammenstellung der Waren zu ermöglichen und eine Überladung zu vermeiden. Aber auch bei der Einlagerung von Gütern kann eine Waage nützlich sein. Bei Hochregalen zum Beispiel ist ein Höchstgewicht ausgewiesen. Wird dieses überschritten, kann es zu gefährlichen Unfällen kommen. Des weiteren sind auch Transportgeräte nicht unbeschränkt belastbar. Hubwagen, Stapler und Kräne, die zu schwer zu tragen bekommen, können kaputt gehen, was ebenfalls nicht gerade ungefährlich für die Mitarbeiter ist.

 

Klein- und Tischwaagen

Wer geeichte Präzisionswaagen für niedrige Gewichte sucht, der wird sich zunächst bei den Kleinwaagen umsehen. Am günstigsten sind hier natürlich die Waagen mit großen Wiegeschritten von 5 g. Solche Geräte können bereits Waren bis zu 5,2 kg verwiegen. Je kleiner die Wiegeschritte werden, desto geringer ist natürlich auch die Gesamtbelastungsmöglichkeit. Güter bis 5,2 kg lassen sich bestenfalls mit einer Kleinwaage mit 1 g-Schritten messen, doch diese ist dann natürlich auch entsprechend teurer. Möchte man auf 0,1 g genau wiegen, so kann man höchstens eine Kleinwaage für 1,2 kg bekommen und bei 0,01 g Wiegegenauigkeit sind lediglich 200 g möglich.

Bei den Tischwaagen finden sich auch Modelle, die bei hohen Gewichten sehr genau sind. Diese Ausführungen sind generell größer und eignen sich zum Beispiel zum Verwiegen von Paketen. Allerdings sind sie noch so klein, dass sie auf einen Tisch gestellt werden können und man sie bequem im Stand bedienen kann.

An die Personen, welche eine Waage zum Mitnehmen suchen, wurde ebenfalls gedacht. Die billigste und simpelste Lösung sind hier Taschenwaagen im Hardcaseschutz, die einen integrierten Taschenrechner und ein beleuchtetes Display besitzen, allerdings höchstens 1 kg verwiegen können. Wer komfortablere Mobilwaagen sucht, sollte eine batteriebetriebene Versandwaage kaufen.

Bei allen Waagentypen sollte auf ein möglichst gut lesbares Display und eine einfache Bedienung geachtet werden, sodass auch neue Arbeitnehmer und Praktikanten schnell eingelernt werden können.

 

Paletten- und Bodenwaagen

Für Versandabteilungen, die häufig Palettenware kommissionieren und verschicken, kann eine spezielle Palettenwaage sinnvoll sein. Diese Geräte wurden so gebaut, dass sich Normpaletten sicher darauf abstellen und genau verwiegen lassen. Hier sind Modelle mit einer Ladekapazität bis 1,5 t zu bekommen.

Wer schweres oder sperriges Gut transportieren möchte, für den mag eine Palettenwaage allerdings nicht immer ausreichen. Spezielle Bodenwaagen können mit bis zu 3 t beladen werden. Beide Waagentypen können in geeichtem Zustand erworben werden.

 

Manchmal kann es von Vorteil sein, wenn man eine Verwiegung bereits während des Transportes einer Palette vornehmen kann. Wiegehubwagen sind hier ein ideales Hilfsmittel. Bereits beim Aufnehmen einer Ware zeigt der Hubwagen das Gewicht an. Es gibt sogar Wiegehubwagen, die über einen integrierten Drucker verfügen, sodass sich direkt ein Wiegenachweis ausdrucken lässt.

Für Lasten, die mit einem Kran verladen werden, ist jedoch eine auf noch höhere Gewichte ausgelegte Kranwaage besser geeignet.

 

 

 

 

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus innerhalb Deutschlands