100%FamiliengeführtesUnternehmen
05137-9387129
Kontakt
Zahlung & Versand
Über uns
Fax Bestellanfrage
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
05137-9387111
2% Rabatt bei Vorkasse

Wasserpumpen

Überall dort wo große Wassermengen schnell und zuverlässig bewegt werden müssen, kommen Wasserpumpen zum Einsatz. Sie dienen dem Zu- und Abführen von Wasser. Bei Oswald Lagertechnik erhalten Sie unter anderem Klarwasserpumpen, Schmutzwasserpumpen, Schmutzwasser-Tauchpumpen, Regenfasspumpen, Gartenpumpen und Hauswasserwerke.

Klarwasserpumpen werden überall da eingesetzt, wo klares Wasser vorliegt. Auf Verunreinigungen können sie jedoch reagieren. Die Klarwasserpumpen werden zum Beispiel zum Abpumpen von Schwimmbädern, Kellern und Aquarien verwendet. Eine Tauchpumpe wird hingegen verwendet, wenn Überschwemmungen, Keller, Schwimmbecken, Sickergruben oder Abwasserbehälter leer gepumpt werden müssen. In der Regel sind die Tauchpumpen auch gleichzeitig Schmutzwasserpumpen. Die Schmutzwasserpumpen können Verschmutzungen wie Körnchen, Kieselsteine, Sand und kleine Insekten bewältigen. Mit den Regenfasspumpen und Gartenpumpen können Sie Ihre Pflanzen in trockenen Zeiten bewässern. Die Pumpe saugt das Wasser selbstständig aus der Regentonne an und sorgt anschließend für die Beregnung des Gartens. So können Blumen und Rasenflächen bequem bewässert werden. Dabei sollte sich der Saugschlauch bzw. der Sauganschluss jederzeit im Wasser befinden. Ein Hauswasserwerk ist eine selbstansaugende Pumpe. Es eignet sich besonders dafür, wenn Sie Regenwasser oder Grundwasser auch im Wohnhaus oder in der Laube nutzen möchten. Ein Hauswasserwerk sorgt nämlich dafür, dass das Wasser zum gewünschten Ort hingeleitet wird. Dort angekommen, kann das Wasser mit gleichmäßigem Druck entnommen werden. Meist werden die Hauswasserwerke außerhalb des Brunnens platziert und nur über einen Ansaugschlauch verbunden.

Einen Schwimmschalter benötigen Sie, wenn sich die Pumpe automatisch einschalten soll. So kann beispielsweise das Wasserniveau auf einem bestimmten Level gehalten werden. Die maximale Fördermenge wird in Litern pro Stunde angegeben. Umso höher der Wert ist, umso schneller kann auch die Wasserpumpe arbeiten. Allerdings hängt dabei die Pumpgeschwindigkeit auch von den Höhenunterschieden und der Wasserverschmutzung ab. Die maximale Förderhöhe gibt dabei an, wie hoch das Wasser befördert werden kann. Im Grunde gilt, je höher der Wasserdruck in bar, desto höher kann auch das Wasser befördert werden. Die maximale Abtauchtiefe zeigt, wie tief die Wasserpumpe eingetaucht werden darf.

Damit die Wasserpumpe auch langfristig verwendet werden kann, sollte sie regelmäßig von Schmutz und Fremdkörpern befreit werden. Dabei kann klares Wasser und ein Lappen der nicht fusselt wahre Wunder wirken. Wenn die Pumpe nicht sehr stark beansprucht wurde, reicht auch ein Pumpen von Klarwasser aus.

Weiterlesen

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus innerhalb Deutschlands