100%FamiliengeführtesUnternehmen
05137-938710
Kontakt
Zahlung & Versand
Über uns
Faxformular
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
05137-9387111
2% Rabatt bei Vorkasse

Holzbearbeitung

Sie sind auf der Suche nach Produkten, mit denen Sie Holz bearbeiten können?

Dann sind Sie hier bei uns genau richtig. Wir haben für Sie eine Auswahl an Produkten, welche für die Bearbeitung von Holz vorgesehen sind, zusammengestellt.

Holz ist einer der wichtigsten und ältesten Roh- und Werkstoffe. Die Holzproduktion übersteigt jährlich die Mengen an Stahl, Aluminium und Beton. Holz ist für den Häuser- und Modellbau, für die Papierindustrie und zum Heizen unverzichtbar.

Das Herstellen und Bearbeiten von Holz ist dank elektrischer Maschinen heutzutage kein großes Problem mehr. Vorgänge wie das Sägen, Spalten, Hobeln, Schleifen oder Bohren von Holz gehen dem Drechsler, Tischler, Zimmermänner und Heimwerker mit motorisierten Arbeitsgeräten leichter von der Hand.

Auch in Zeiten der Automatisierung ist beim Werkstoff Holz oft genug die gute alte Handarbeit angesagt. Um Werkstücke vernünftig herstellen zu können, wird Ausrüstung benötigt, die robust ist und präzise arbeitet.

Holzbearbeitung Bild

Wissenswertes über die Holzbearbeitung

Das Holz-Handwerk macht den größten Teil der deutschen Holzwirtschaft aus. Im Holzhandel, in Sägewerken, sowie in der Möbel-, Fertigbau- und Verpackungsbranche wird der Rohstoff vielfältig verarbeitet. In Europa zählt Deutschland zu den größten Papierproduzenten. Die wichtigsten Nutzholzarten in der Forst- und Holzwirtschaft sind hierzulande Fichte, Kiefer, Buche und Eiche.

In zeitgemäßen holzverarbeitenden Betrieben wird weitgehend mit elektrischem Werkzeug gearbeitet. Elektrowerkzeuge und Holzbearbeitungsmaschinen werden hauptsächlich verwendet, da es zeit- und kraftsparender gegenüber der rein manuellen Bearbeitung von Holz ist. In vielen Fällen ist bei Holzbearbeitungsprozessen mit beträchtlicher Staubentwicklung zu rechnen. Dann können Elektrowerkzeuge durch Funkenschlag eine verheerende Staubexplosion verursachen. Hier sind einfache Handwerkzeuge oder auch Druckluftwerkzeuge die Lösung. Kleinere Werkstücke werden in industrieller Produktion bereits über computergesteuerte Anlagen zugeschnitten. Über solche Anlagen können fertige Bauteile nach nur wenigen Minuten bearbeitet aufs Ausgabeband gelegt werden. Dennoch müssen die Teile kontrolliert und gegebenen Falls zu Korrekturzwecken nachträglich bearbeitet werden. Außerdem bestehen viele Abnehmer im höherpreisigen Segment weiterhin auf qualitativ hochwertige Handarbeit, besonders wenn dadurch individuelle Einzelstücke entstehen. Ob manuell oder elektrisch - es sollte stets das richtige Werkzeug verwendet werden. Elektrische Sägen, Leimgeräte, Hobel-, Bohr-, Drechsel-, Schleif- und Fräsmaschinen dürfen in einer gut ausgestatteten Tischlerwerkstatt nicht fehlen. Dank dieser unterschiedlichen Bearbeitungstechniken können vielfältige Holzprodukte entstehen. Aus Holz werden so unterschiedliche Dinge wie Musikinstrumente, Möbel, Fenster, Türen, Treppen, Sportgeräte, Werkzeugteile, Paletten, Kisten und Leitern gefertigt. Darüber hinaus kommt es in vielerlei Funktion im Boots- und Hausbau zum Einsatz.

Kleine Holz-Sachkunde

Rohstoffe:

  • Holzwerkstoffe: Durch Zerkleinern von Holz und anschließender Zusammenfügung der Strukturelemente erzeugt, z.B. eine Spanplatte
  • Rundholz: Gefällte, entastete Bäume und Baumteile in runder und ungeteilter Form
  • Stammholz: Rundholz, das für Säge- und Furnierindustrien genutzt wird
  • Bauholz: Baustoff für Gebäude und andere Bauwerke
  • Industrieholz: Rohholz, das in weiterer Verarbeitung chemisch aufgeschlossen oder mechanisch zerkleinert wird, um Papier, Platten, Zellulose und Holzwerkstoffe herzustellen
  • Massivholz / Vollholz: Holzerzeugnis, das aus einem einzigen Baumstamm herausgearbeitet wurde
  • Schnittholz: Holzerzeugnis, das durch Sägen parallel zur Stammachse hergestellt wurde
  • Brettschichtholz: Mindestens 3 Brettlagen und in gleicher Faserrichtung verleimte Hölzer

Beliebte Nadelhölzer:

  • Nootka-Scheinzypresse: Möbel und Bauholz (hellgelb, hart)
  • Tanne: Möbel und Bauholz (hellrot-weiß/gelb mit z.T. grau-blauem Schimmer, weich)
  • Weymouth-Kiefer: Möbel, Kisten und Verpackungen (hellgelb bis rötlich-braun, weich)
  • Lärche: Möbel, Fenster, Türen, Bauholz und Fußböden (rot, weich)
  • Douglasie: Masten, Eisenbahnschwellen, Möbel und Bauholz (hellbraun- rötlich, weich)
  • Fichte: Möbel, Dachstühle, Fenster, Bauholz und Klangholz (hell-gelblich, weich)
  • Eibe: Langbögen (rötlich-braun, hart)
  • Kiefer: Fenster, Türen, Masten, Kisten, Verpackungen, Möbel und Bauholz (hell-gelblich, weich)
  • Riesen-Lebensbaum: Bleistifte, Vertäfelungen, Möbel und Furniere (rötlich-braun, weich)

Beliebte Laubhölzer:

  • Birke: Möbel (gelblich, extrem hart)
  • Buche: Eisenbahnschwellen, Furnier und Möbel (gelb-rötlich, sehr hart)
  • Afrikanisches Ebenholz: Modellbau und Furnier (schwarz, extrem hart)
  • Eiche: Möbel, Parkett, Eisenbahnschwellen, Wasserbau und Furnier (gelbbraun-grünlich, sehr hart)
  • Erle: Möbel (braun-rötlich, weich)
  • Balau: Gartenmöbel und Terrassen (rötlich-gelb, hart)
  • Balsa: Modellbau, Leichtbau und Flugzeugbau (hellgelb, sehr weich)
  • Ahorn: Möbel, Tischplatten und Musikinstrumente (hellgelb, hart)
  • Azobé: Möbel und Terrassenböden (helles rötliches-braun, extrem hart)
  • Afrikanisches Mahagoni: Musikinstrumente, Möbel und Bauholz (dunkelbraun-rot, hart)
  • Amerikanisches Mahagoni: Musikinstrumente, Bootsbau und Bauholz (dunkelbraun-rot, hart)
  • Esche: Möbel, Werkzeugteile und Sportbogen (braun-rötlich, hart)
  • Kirsche: Möbel und Furnier (rot-bräunlich, hart)
  • Pappel: Verpackungen, Zündhölzer und Holzschuhe (weich)
  • Teak: Schiffsbau, Möbel und Außenbereich (rötlich-braun, hart)
  • Walnuss: Innenausbau, Möbel und Furnier (hellgelb bis dunkelbraun, hart)

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus in Deutschland, sofern nicht anders ausgewiesen