100%FamiliengeführtesUnternehmen
05137-938710
Kontakt
Zahlung & Versand
Über uns
Faxformular
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
05137-9387111
2% Rabatt bei Vorkasse

Lager

Sie benötigen Ausstattung und Ausrüstung für Ihr Lager und haben unseren Shop entdeckt?

Super, denn wir haben hier einige unserer Produkte rund ums Thema Lager für Sie zusammengestellt.

Ob im Einzelhandel oder Großhandel, in der Logistik, Produktion oder im Handwerk - in unzähligen Betrieben fast jeder Branche wird ein Lager benötigt. Die Lagerarten können sich dabei nach den zu lagernden Gütern, ihrer Größe und Ausstattung erheblich voneinander unterscheiden. Trotz unterschiedlicher Fokussierungen gibt es doch viele Gemeinsamkeiten, so werden ab einer bestimmten Lagergröße fast überall Flurförderzeuge wie Hubwagen eingesetzt. Um das Lagergut nicht ausschließlich auf dem Fußboden abzustellen, wird das Lager mit verschiedenen Regalen ausgestattet, um damit nicht zuletzt dessen Kapazität zu steigern.

Damit der Lagerumschlag effizient ablaufen kann, müssen die Mitarbeiter Ihre Arbeit zügig verrichten können. Dafür eignen sich verschiedene professionelle Arbeitsmittel, die viele Arbeitsvorgänge enorm erleichtern können.

Lager Bild

Wissenswertes zum Thema Lager

Die Lagerhaltung dient der Sicherstellung der Produktion, indem in ausreichendem Maße, Rohstoffe und Arbeitsmaterialien bevorratet werden. Außerdem dient die Lagerhaltung der Verfügbarkeit von Gütern und der Vermeidung von Lieferengpässen. Besonders wenn nur ungenügende Informationen über Absätze und Lieferzeitpunkte bestehen, was häufig bei saisonalen Schwankungen der Fall sein kann, können Lieferengpässe auftreten. Der Abverkauf kann im Rahmen der Lagerführung durch die ausreichende Beschaffung von Puffermengen gewährleistet werden.

Die Lagerung kann ganz unterschiedlichen Zwecken dienen. Der Gängigste ist ganz banal die Aufbewahrung bis zur Verwendung bzw. bis zum (Weiter-)Verkauf. Wenn das lagerführende Unternehmen in der Produktion tätig ist, erfolgen zwischen Warenein- und -ausgang noch vielfältige Bearbeitungsschritte, sodass ein Eingangslager zur Versorgung der Produktion mit Material und Arbeitsmitteln sowie ein Ausgangslager bestehen, aus dem heraus die fertigen Produkte ihren Weg zum Kunden antreten. Die Lagerführung hat hier zum Ziel, sowohl Überbelegung als auch Engpässe zu vermeiden. Andere Formen der Lagerung können der Spekulation dienen (indem z.B. Preisschwankungen oder Wertsteigerungen abgewartet werden), der sicheren Verwahrung von Gefahrstoffen, der Rücknahme von Mehrwegverpackungen und Altprodukten (zur späteren Verwertung oder Entsorgung), der Veredelung (z.B. zur Herstellung bestimmter Lebensmittel wie Käse, Schinken, Wein oder Whiskey, die mitunter viele Jahre lang reifen und während dieser Zeit gelagert werden müssen). Doch im Lager muss die Ware nicht nur im Regal liegen und der Dinge harren, hier können auch produktionswirtschaftliche Aufgaben erledigt werden. Dazu zählen Konfektionierungsvorgänge wie das Umfüllen, Mischen oder Zusammenstellen in verschiedene Verpackungseinheiten.

Es gibt verschiedene Konzepte zur professionellen Lagerführung, beispielsweise das FiFo-Verfahren (First In – First Out). Bei diesem Prinzip werden die Waren die zuerst eingelagert wurden auch zuerst ausgelagert. Bei dem LiFo-Verfahren (Last In – First Out) werden die zuletzt eingelagerten Vorräte zuerst ausgelagert, dies ist häufig bei Schüttgut der Fall. Bei Lebensmitteln, Medikamenten oder Sterilgütern wird nicht selten nach Mindesthaltbarkeitsdatum ausgelagert, da das MHD von der Einlagerungsreihenfolge abweichen kann. Dieses Prinzip nennt man FEFO (First Expired – First Out).

In zeitgemäßen Lagern können Lagerbestände computergestützt mithilfe eines Warenwirtschaftssystems überwacht werden. Dazu wird im System ein Meldebestand hinterlegt, bei dessen Unterschreitung das Warenwirtschaftssystem automatisch eine Bestellung auslöst. Der Meldebestand ist so errechnet, dass die neue Ware ankommt bevor der Mindestbestand angegriffen werden muss. Der Mindestbestand sollte im normalen Betrieb nicht unterschritten werden, er dient als eiserne Reserve. Aber auch im digitalen Lager müssen eingehende Waren durch Mitarbeiter auf Qualität und Liefermenge geprüft und anschließend eingepflegt werden. Für eine schnelle Erfassung ohne langes Suchen stehen zum Beispiel Barcodes und RFID-Codes zur Verfügung. Wenn diese Technologien über die gesamte Lieferkette hinweg eingesetzt werden, können Teilprozesse der Lagerhaltung vollständig automatisiert werden. Funktechnologie wie beispielsweise Bluetooth, kommt in der zeitgemäßen Lagerhaltung bei der lagerübergreifenden Kommunikation zum Einsatz. Über Schienen, Rollen oder Ketten gelangen die Güter genau zu dem Punkt, wo der Computer sie hinlenkt. Mithilfe von Lichtschranken und Lasersensoren wird darauf geachtet, ob sich auch die richtige Palette auf dem Weg befindet.

Moderne teil- oder vollautomatisierte Lagersysteme können enorm effizient arbeiten und Arbeitskraft einsparen, erfordern allerdings hohe Investitionssummen und eignen sich auch nicht gleichermaßen für jede Branche oder alle Produkte. Bei einem auch manuell gut handhabbaren, übersichtlichen Sortiment, lohnt sich die kostspielige Anschaffung und aufwendige Einrichtung nicht, ebenso bei einem in Produktart, -größe oder Vertriebsweg äußerst vielgestaltigen Sortiment, bei dem nicht alle Produkte hohe Umsatzzahlen erreichen.

Auf die richtige Ausstattung kommt es an

Im Lager müssen stets Güter von einem Ort an einen anderen transportiert werden, der Gabelhubwagen ist dabei ein praktischer Helfer. In der Lebensmittel- und Pharmaindustrie werden Edelstahlhubwagen den hohen Anforderungen gerecht, sie können einfach gereinigt und desinfiziert werden. Hochhubwagen und Deichselstapler ermöglichen das Erreichen hoher Regalebenen. Hochhubwagen werden manuell oder semi-elektrisch betrieben, d.h. fahren sie manuell und heben je nach Variante elektrisch. Wird auch der Vortrieb elektrisch bewerkstelligt, spricht man von einem Elektrostapler oder, in Abgrenzung zum größeren Gabelstapler, auch vom Deichselstapler. Mit einem Scherenhubwagen können Paletten auf eine rückenschonende Höhe von ca. 90 cm gehoben werden, sodass lästiges und auf Dauer ungesundes Bücken und Heben vermieden werden kann. Mit einem Waagehubwagen ist es möglich, Palettengewichte noch während des Transports ohne Zwischenschritt zu ermitteln.

Hubtische werden hauptsächlich als Arbeitsbühne und Hebebühne verwendet. Mit den Doppelscherenhubtischen lassen sich beispielsweise größere Hubhöhen erreichen. Tandem-Scherenhubtische besitzen eine größere Plattform, U-Form-Hubtische sind für die direkte Beladung von Paletten bestimmt. Verladehubtische sind sehr groß und robust, sie dienen zur Überwindung von Höhenunterschieden und nehmen dabei nicht nur die Fracht, sondern auch das Transportfahrzeug (z.B. einen Hubwagen) und unter Umständen sogar die fahrzeugführende Person auf. Fahrbare Hubtische eignen sich als Be- und Entladehilfen, als mobile Arbeitsbühne in der Werkstatt oder zu Transportzwecken.

In Werkstatt und Lager kommen zum Heben schwerer Güter verschiedene Hebezeuge zum Einsatz. An einem klassischen Flaschenzug können Lasten an einer Kette hochgezogen werden. Das Gewicht wird über eine Rolle umgelenkt, sodass man am Boden stehend eine Kette nach unten zieht, dabei aber das zu hebende Objekt, das am anderen Ende der Kette befestigt ist, emporhebt. Elektrische Kettenzüge wickeln die Kette beim Anheben auf, denn der Anwender braucht hier nicht mehr an der Kette zu ziehen, sondern nur noch auf den entsprechenden Knopf zu drücken. Seilzüge dienen nicht unbedingt nur dem Heben, sondern zum Beispiel auch dem Bergen von festgefahrenen Fahrzeugen. Auch Hebelzüge eignen sich genauso gut zum Zurren und Ziehen von Transportgut. Laufkatzen sind Vorrichtungen, die über Rollen einen T-Träger in der Deckenkonstruktion entlangfahren können und an denen ein Hebezeug wie z.B. ein Kettenzug angebracht werden kann. Sie werden manuell, durch Drücken gegen die Last verfahren. Es sei denn, es handelt sich um eine Haspellaufkatze. Diese stellen dem Anwender eine herunterhängende, so genannte Haspelkette zur Verfügung, deren Bewegungen sich auf die Rollen übertragen. Durch ziehen an der Kette in die eine oder andere Richtung setzt sich also die Haspellaufkatze in Bewegung, ohne dass die gehobene und zu transportierende Last dazu berührt werden müsste. Auch Magnetheber können problemlos an einem Kran oder einer Laufkatze angebracht werden. Sie eignen sich allerdings ausschließlich zum Heben von Metall und magnetischen Gegenständen. Diese müssen zudem in der Lage sein, ihr gesamtes Eigengewicht an ihrer Außenhaut, an welcher der Magnetheber ansetzt, zu tragen. In der Praxis sind das vor allem Rohstoffe und Halbzeuge. Das Blechkleid eines Autos z.B. würde Schaden nehmen, versuchte man, das ganze Fahrzeug über den angedockten Magnetheber anzuheben. Hebebänder sind so genannte Anschlagmittel und werden verwendet, um sperrige und schwere Gegenstände am Kranhaken zu befestigen. Rundschlingen erfüllen denselben Zweck und können zusätzlich Gegenstände die keine Kante besitzen, welche schlecht zu greifen sind, umschlingen und befördern. Mit den Spanngurten können Sie Ihr Transportgut sicher befestigen, jedoch keinesfalls heben.

Arbeitsbühnen, Klappbodenbehälter, Kippbehälter und andere Stapler-Anbaugeräte können von einem Gabelstapler mit dessen Gabelzinken über entsprechende Einfahrtaschen aufgenommen werden. Stapler-Arbeitsbühnen sind dazu konzipiert, eine oder sogar zwei Personen mit dem Stapler empor zu heben. Ideal geeignet sind sie für Installations-, Wartungs- und Reinigungsarbeiten an höhere gelegenen Stellen, da sie im Gegensatz zu einem Gerüst vorher nicht noch mühsam und zeitaufwendig aufgebaut werden müssen. Die Klappbodenbehälter eignen sich hervorragend zum Sammeln, Lagern und Umfüllen von Wertstoffen. Wenn sie vom Stapler angehoben und z.B. über einem großen Container positioniert werden, können sie über die Bodenklappe blitzschnell entleert werden. Beim Kippbehälter geschieht die Entleerung anders, nämlich, wie der Name schon sagt, indem sie gekippt werden. Dazu besitzen sie mechanische oder hydraulische Vorrichtungen. Kippbehälter können dosierter entleert werden als Klappbodenbehälter und müssen dazu nicht zwingend angehoben werden. Sie werden vor allem für das Sammeln von flüssigen oder festen Stoffen, Abfällen oder auch Fertigprodukten verwendet.

Im Lager können je nach Art der gelagerten Ware unterschiedliche Transportwagen zum Einsatz kommen. Kommissionierwagen dienen sowohl als mobile Ablage, als auch als gewöhnlicher Transportwagen sowie als flexibles Beistellregal am Arbeitsplatz. Einige Modelle besitzen sogar eine integrierte Steighilfe, um bequem höhere Regalebenen erreichen zu können. Schiebebügelwagen empfehlen sich beim Transport von Gütern verschiedenster Art, da sie durch den Schiebebügel bequem vom Anwender geschoben, gezogen und gesteuert werden können. Da bis auf den Schiebebügel keinerlei Aufbauten die Ladefläche begrenzen, eignen sie sich auch für sperrige Güter und lassen sich bequem von allen Seiten be- und entladen. Dank spezieller Langmaterialwagen wird bei sehr langem Transportgut ein Abrutschen der Ware verhindert und das Rangieren erleichtert. Paketwagen erlauben es, zahlreiche Pakete sicher zu stapeln und zu transportieren. Mithilfe von Palettenaufsätzen können je nach Variante, lose Ware oder Fässer einfach auf der Palette befördert werden.

Die Palettenwaage dient zum unkomplizierten Wiegen von Europaletten. Die Palette kann einfach per Hubwagen auf der Waage platziert werden. Bei Palettenwaagen wie auch bei Plattformwaagen sind Wägebrücke und Auswertegerät voneinander getrennt und nur über Kabel miteinander verbunden. Dies ermöglicht eine flexible und ergonomische Anwendung. Zudem kann die Wägebrücke ohne die sensible Technik von Display und Bedienelementen mit hohen Schutzgraden gegen Wasser und Schmutz versehen werden.

Bei uns finden Sie bestimmt die richtige Sackkarre für Ihr Lager. Der unkomplizierte Allrounder unter den Sackkarren ist die Stahl-Sackkarre. Wenn bei häufiger Anwendung und/oder die Sackkarre als Mitnahmegerät mit besonders geringem Eigengewicht genutzt werden soll, ist die Alu-Sackkarre von Vorteil. Die Edelstahl-Sackkarre weist eine hohe Beständigkeit gegen Wasser und bestimmte Chemikalien auf und kann daher unter harten Umgebungsbedingungen eingesetzt werden. Klapp- und Paketkarren lassen sich platzsparend verstauen. Gerätekarren wurden für schwere Lasten, Sperrgut und stoßempfindliche Güter konzipiert. Außerdem stehen noch spezielle Sackkarren zum Transport von Reifen, Fässern oder Stahlflaschen zur Auswahl.

Dank der Transportfahrräder, welche meist mit einem Vorderradgepäckträger ausgestattet sind, erreichen Sie auf dem Betriebsgelände, bei Boten- oder Kurierfahrten schnell ihr Ziel. Betriebs- und Transportfahrräder sparen bei längeren Strecken viel Zeit gegenüber der Alternative zu Fuß zu gehen. Des Weiteren sind sie gegenüber motorisierten Transport- bzw. Verkehrsmitteln in Anschaffung und Unterhalt weitaus günstiger.

Die Wahl der passenden Regale in Lager, Werkstatt und Betrieb sollte gut überdacht werden, denn Regale sorgen nicht nur für Ordnung und Übersichtlichkeit, sie machen die optimale Nutzung der Lagerkapazität erst möglich. Lagerregale zeichnen sich zum Beispiel durch ihre hohe Stabilität und Belastbarkeit aus. Palettenregale sind so konzipiert, dass sie hervorragend bezüglich Größe, Sicherheit und Tragkraft zum Europaletten-Format passen. Dank der Reifenregale können gelagerte Reifen jederzeit einzeln entnommen werden. Fasslagerregale können Fässer liegend aufnehmen, sodass der Zugriff sowohl auf den Fassinhalt, als auch auf einzelne Fässer gewährleistet ist. Langgutregale können lange und sperrige Güter platzsparend lagern. Um eine hohe Tragfähigkeit zu gewährleisten, verfügen Schwerlastregale über eine stabile Stahlkonstruktion, die große Spannweiten ermöglicht. Steckregale können einfach ineinandergesteckt und aufgebaut, sowie mühelos erweitert oder teilweise wieder abgebaut werden. Die Schrägbodenregale weisen schräg gestellte und glatte Regalböden auf. Somit kann die Ware nach vorne rutschen und nach dem FiFo-Verfahren entnommen werden. Sichtboxen sorgen für Übersicht und Ordnung bei vielen Kleinteilen.

Mit Plattform- und Podesttreppen kann durchweg sicher und bequem auf höheren Ebenen gearbeitet werden. Mit versenkbaren Rollen sind sie trotz ihrer Größe leicht zu bewegen. Dies kann z.B. das Kommissionieren oder die Arbeit bei Inventuren enorm erleichtern. Dank Geländern und Feststellern an den Rollen, bieten Plattform- und Podesttreppen mehr Sicherheit als einfache Leitern.

Für die Reinigung im Lager gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Kehrmaschine befreit rückenschonend, große und kleine Flächen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich von groben und feinem Schmutz. Industriesauger und Reinigungssauger sind durch ihre leichte und kompakte Bauweise einfach zu transportieren und somit sehr flexibel einsetzbar.

Zur Warensicherung können Stretchfolie oder Umreifungsbänder aus Polypropylen, Polyester oder Stahl verwendet werden. Umreifungsgeräte können beim Spannen, Verschließen und Abschneiden vom Band eine große Hilfe sein.

Mit der richtigen Lagerausstattung von Oswald Lagertechnik können Sie Ihr Lager effizient und sicher gestalten.

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus in Deutschland, sofern nicht anders ausgewiesen