100%FamiliengeführtesUnternehmen
05137-938710
Kontakt
Zahlung & Versand
Über uns
Faxformular
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
05137-9387111
2% Rabatt bei Vorkasse

News

22.08.2018 10:47

Palettenregale sind zwar mitunter sehr große und tragfähige Gebilde, ihr Aufbau ist jedoch beileibe kein Hexenwerk. Vor der Montage sollte sich jedoch ein wenig Zeit genommen werden, damit der Aufbau reibungslos verläuft. Zunächst einmal gilt es, so banale Dinge wie ausreichend Rangierfläche für den Gabelstapler zu berücksichtigen. Man richtet sein Lager nicht alle Tage neu ein und der ungeübte Planer ist meist vom Wunsch getrieben, so viel Lagerkapazität wie möglich zu schaffen.

Zur optimalen Nutzung vorhandener Lagerfläche, empfiehlt es sich bei freistehender Aufstellung, zwei Regalreihen direkt hintereinander zu errichten. Schließlich reicht es, wenn ein Palettenplatz jeweils von einer Seite erreicht werden kann. Die Palettenregale können mithilfe von Distanzstücken miteinander verbunden werden, dies sorgt für mehr Sicherheit und eine saubere Ausrichtung. Damit die Palette nicht ins benachbarte Regal durchgeschoben bzw. die dort evtl. schon vorhandene Palette herausgestoßen wird, ist bei einer Doppelreihung das Anbringen einer Durchschubsicherung empfehlenswert.

mehr ...
15.06.2018 09:04

Das Sortiment der BULTO Transportgeräte umfasst Transportwagen nahezu alle Bereiche des innerbetrieblichen Transports. Es reicht von einfachen und verbreiteten Plattformwagen wie Schiebebügelwagen, Tischwagen und Bürowagen bis hin zu speziellen Gerätschaften wie Palettenaufsätzen, Rollgarderoben, Gitterrollwagen, Bildertrockenwagen, Schuh- und Stiefeltrockenwagen bis hin zu flexiblen Hordenwagen. BULTO Transportgeräte sind robust und für den täglichen, professionellen Einsatz konzipiert. Dabei steht neben dem Bedienkomfort die Sicherheit an erster Stelle. Mit den richtigen BULTO Transportgeräten für Ihre Einsatzzwecke können Sie viel Kraft, Mühe und Zeit in Ihrem Betrieb sparen.

mehr ...
04.04.2018 08:52

Bei den mobilen Podesttreppen von ZARGES bildet die oberste Stufe ein großes Podest mit umlaufendem Geländer, von dem aus sich bequem und sicher arbeiten lässt. Podesttreppen sind leichter konstruiert als Plattformtreppen und lassen sich daher schneller bewegen. Dafür ist bei Podesttreppen der Aufstieg in der Regel steiler und nicht durch einen Handlauf abgesichert. Bei Podesttreppen fällt die Konstruktion an der Stirnseite nicht im 90° Winkel steil ab, stattdessen sind die Holme auch hier leicht ausgestellt. Durch ihre integrierten abgefederten Rollen lassen sie sich ohne Auflagegewicht leicht bewegen. Sobald man eine Stufe betritt, senkt sich die Treppe soweit ab, dass die Füße Bodenkontakt erlangen und die Treppe nicht mehr wegrollen kann.

mehr ...
26.01.2018 08:58

Hochhubwagen gehören zur Kategorie der Flurfördergeräte und sind ihrer Funktion nach manuelle Gabelstapler. Deshalb werden sie auch als Handstapler bezeichnet. Gleichwohl gibt es elektrische Hochhubwagen, die sich aber - auch wenn sie dem Anwender eine Gelegenheit zum Mitfahren bieten – konstruktiv grundlegend von Gabelstaplern unterscheiden. Gabelstapler sind Fahrzeuge mit angebautem Hubgerüst. Ihr Schwerpunkt liegt aufgrund des Gewichts von Motor, Batterien, Fahrwerk und nicht zuletzt jenem des aufsitzenden Fahrers niedrig und außerhalb des Hubwegs ihrer Gabeln. Hochhubwagen hingegen sind eher dem einfachen Gabelhubwagen verwandt und bestehen aus nicht vielmehr als dem Hubgerüst, den Hubgabeln, Rollen und der angebauten Deichsel (daher auch Deichselstapler). Beim Handstapler bleiben die sogenannten Fahrgabeln unter den Hubgabeln am Boden zurück. Anders ließe sich das schmale und hohe Konstrukt nicht ausbalancieren.

mehr ...
08.12.2017 09:33

Am ersten Januar 2018 wird die neue Norm DIN EN 131-1 für Leitern gültig. Sie besagt, dass Leitern, die als Anlegeleitern genutzt werden können und länger als 3 Meter sind, über eine Standverbreiterung gesichert werden müssen. Ohne eine Verbreiterung sollten diese Leitern laut der neuen Norm DIN EN 131-1 nicht mehr verwendet werden.

Für viele Nutzer der praktischen mehrteiligen Schiebe- und Vielzweckleitern ist mit der Normänderung ein erhebliches Problem verbunden, da auch die herausnehmbaren Leiternteile bei separater Nutzung als Anlegeleiter der Norm entsprechen müssen. Mit der Trigon-Traverse bietet der Hersteller KRAUSE aus Alsfeld in Hessen die Problemlösung zur weiteren normkonformen Nutzung älterer Leitern. Sie wird an den entnehmbaren, schmalen Leiterteilen angebracht und ist auch für viele KRAUSE-Leitern erhältlich. Die Vorteile der KRAUSE-Entwicklung liegen auf der Hand: Es ist kein Kauf einer weiteren Anlegeleiter nötig, und die Leiter kann leichter transportiert werden. Weitere Informationen sowie ein Whitepaper zur Norm auf seiner Homepage an.

mehr ...
10.11.2017 15:50

Es ist kennzeichnend für eine moderne Industriegesellschaft, dass hochwertige Waren und Güter massenhaft produziert, um dann an Kunden in aller Welt verkauft zu werden. Bereits für die Herstellung dieser Produkte ist die Einfuhr und Verarbeitung diverser Rohstoffe, Materialien und Zusatzstoffe erforderlich. Doch auch die fertigen Maschinen, Geräte oder Werkzeuge gehen ihrerseits wieder auf Reisen, um zu ihrem Einsatzort zu gelangen. Ein Blick auf die LKW-Kolonnen auf den Autobahnen lässt unschwer erkennen: Waren aller Art müssen tagtäglich bewegt werden. Hierzu ist ein enormer logistischer Aufwand zu bewältigen. Und das nicht erst unterwegs auf Straße, Schiene oder Schiff – besonders knifflig sind zumeist die Verladeprozesse dazwischen. Insbesondere im Kernstück des deutschen Exporterfolgs, der Ingenieurstechnik, gilt es schwere und zugleich sensible Gerätschaften, Maschinen und Fahrzeuge bzw. Teile davon sicher und effizient anzuheben und über kurze Strecken zu bewegen.

mehr ...
20.09.2017 14:43

Hubtische werden zum Anheben schwerer Werkstücke auf ergonomische Arbeitshöhe oder auch zur Überwindung von Höhenunterschieden zwischen zwei Ebenen während des innerbetrieblichen Transports eingesetzt. Letzteres kann z.B. innerhalb einer Produktionstrecke geschehen. Je nach Ausführung sind Hubtische auf bestimmte Aufgabenreiche zugeschnitten. So gibt es z.B. fahrbare Hubtische, die Plattformwagen ähneln, und aufgrund ihrer Mobilität in einer feststehenden Produktionsstrecke fehl am Platze wären. Stationäre Hubtische hingegen werden fest am Boden verankert.

mehr ...
11.07.2017 11:36

Zu einem funktionierenden Lager gehört heutzutage meist auch mindestens ein Hubwagen. Waren aller Art werden in der Regel auf Paletten angeliefert und/oder gehen ebenfalls auf Palette wieder in den Warenausgang. Davon ausgenommen sind nur sehr kleine Unternehmen, die mit einem Lager im Hinterzimmer auskommen, oder deren Arbeitsmittel und -gegenstände klein sind und in geringen Mengen vorrätig sein müssen, sodass Paketversand genügt. Ab einer gewissen Betriebs- und Lagergröße, die erst dazu veranlasst, von einem professionell geführten Lager zu sprechen, spielen Paletten und damit auch Hubwagen zwangsläufig eine zentrale Rolle. Ein Hubwagen ist das einfachste, auf das Bewegen von Paletten zugeschnittene Flurförderzeug. Er ist meist auch dort zu finden, wo etwa motorisierte Gabelstapler vorhanden sind und ihn in punkto Leistungsfähigkeit eigentlich weit übertreffen. Doch zur Feinerschließung im Lager sind die wendigen, extrem robusten und durch jeden Mitarbeiter problemlos bedienbaren Hubwagen meist unersetzlich.

mehr ...
21.06.2017 11:27

Der Hersteller Haaga hat auf der Demopark Messe 2017 in Eisenach sein neues Spitzenmodell der Einsteigerklasse präsentiert. Die kompakte Handkehrmaschine Haaga 355 wird das kleinste Haaga-Modell, das über das professionelle Turbo-Kehrsystem und die moderne iSweep-Technologie verfügt. Damit bringt es die technischen Vorzüge der größeren Haaga Modelle Haaga 475, Haaga 477 und Haaga 497 auf ein kompaktes Maß mit einer Kehrbreite von 55 cm, für das bislang nur die weniger umfangreich ausgestatteten Modelle Haaga 250 und Haaga 255 zur Auswahl standen. Auch für kleine bis mittlere Flächen in Privathaushalten sowie kleineren Gewerbe- und Industriebetrieben stehen damit ein komfortables Handling und bestmögliche Kehrleistung parat.

Beim Turbo-Kehrsystem sorgt eine zusätzliche Feinschmutzkehrwalze hinter den beiden Haaga-typischen Tellerbesen für eine verbesserte Kehrleistung. Der Bürsten-Anpressdruck lässt sich variabel über einen Schieberegler justieren. Damit kann die Haaga 355 bequem auf verschiedene Untergründe eingestellt werden. Egal ob Pflastersteine, Asphalt oder Teppichboden – die Haaga 355 wird mit unterschiedlichsten Bodenbeschaffenheiten und Verschmutzungsgraden fertig.

mehr ...
22.05.2017 11:22

Dampfreinigung ist das Mittel der Wahl, wenn es an empfindliche Oberflächen oder Textilien gehen soll. Im Gegensatz zum Hochdruckreiniger reinigt heißer Dampf nicht durch die mechanische Energie eines harten Wasserstrahls, sondern durchdringt Schmutz und Verkrustungen sanft, weicht diese auf und löst sie durch Feuchtigkeit und Erwärmung. Dampf dringt in textile oder poröse Materialien ein ohne diese anzugreifen. Dampfreinigung ist daher zum einen schonender als Hochruckreinigung und kann deshalb in Bereichen zur Anwendung kommen, wo ein Hochdruckreiniger für Verwüstung sorgen würde. Zum anderen bleibt eine Dampfreinigung nicht rein oberflächlich und reinigt den Arbeitsgegenstand daher intensiver. So können Sie mit einem TopSteam Dampfreiniger und dem richtigen Zubehör sogar Backsteinwände von Graffiti-Schmierereien befreien.

mehr ...

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus in Deutschland, sofern nicht anders ausgewiesen